Swedish flag
UK Flag
German flag
Russian flag
logo

Jugendarbeit


Die Arbeit mit Jugendlichen richtet sich an jene jungen Menschen in den Randgebieten der Gesellschaft, in denen Ausgrenzung, Arbeitslosigkeit, Rassismus, Missbrauch und Kriminalität alltäglich sind.

 

Die Jugendlichen arbeiten gemeinsam mit erfahrenen Fachkräften nach dem alten Lehrlingssystem. Unser Ziel ist es, das Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten zu stärken und ihnen ein Gefühl von Vertrauen und Stolz zu vermitteln, da ihr Einsatz für die Erhaltung des schwedischen Kulturerbes einen wichtigen Beitrag leistet.

 

Ich habe zuvor 25 Jahre als Polizeibeamter in Stockholm gearbeitet und zwanzig davon in der Jugendarbeit zur Kriminalprävention. Ich arbeitete als Gesetzes- und Rechtslehrer. Die Aufgabe beinhaltete viele Besuche in den Schulen Stockholms, um junge Leute im Alter von 3 bis 9 Jahren zu unterrichten.

 

 

Die Informationen bezogen sich auf Regeln und Gesetze, Folgen von Verbrechen, Alkohol, Drogen und Tabak. Ich habe zuvor Reichskriminalamt in der Sektion für Betäubungsmittel gearbeitet und hatte

umfangreiche Erfahrungen mit Drogenmissbrauch von Jugendlichen. In meinem Unterricht

konnte ich mich auf Fälle aus der Realität beziehen und von jungen Süchtigen erzählen,

die ich als Polizeibeamter getroffen hatte. Die Schüler konnten sich mit denen identifizieren,

was die Informationen noch glaubhaft machte. Die Aufgabe erschien wichtig für mich, da

ich glaube, dass die Entscheidungsträger in der Gesellschaft immer weniger Verantwortung

in Bezug auf Kinder und Jugendliche übernehmen.

 

Es fühlt sich gut an, dass ich heute die Jugendarbeit auf gemeinnütziger Basis fortsetzen

kann. Von der Tatsache, dass ich einen polizeilichen Hintergrund habe, habe ich sehr

profitiert. Meine Hauptaufgabe ist es, mich um junge Menschen zu kümmern und als ein wichtiges Ziel bei ihrer Wiedereingliederung in die Gesellschaft zu unterstützen. Für viele werde ich auch so etwas wie ein Ersatzvater, eine Rolle, die ich gerne einnehme. Die Realität ist schließlich, dass vielen eine Vaterfigur während ihrer Erziehung fehlte. Der so entstandene Kontakt zu den Jugendlichen endet normalerweise nicht, wenn die Stunden abgerechnet sind. Ein ständiger Kontakt ist für mich üblich und auch wichtig, weil ich weiß, dass ich ihnen im weiteren Leben gut helfen kann.

 

Abschließend bin ich überzeugt, dass die Arbeit ihr Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten stärkt und damit ein wichtiges Mittel zur Verhinderung von weiterer Kriminalität sowie auch von psychischen und körperlichen Erkrankungen ist.

 

Bo Thorstenson





Wir möchten uns vor allem bei der Gålöstiftung dafür bedanken, dass sie sich über jetzt mehrere Jahre dafür entschieden hat, die SS-Orion und unsere Jugendaktivitäten zu unterstützen. Und damit Kraft für unsere Arbeit zu schaffen, um Jugendlichen in den Randbereichen der Gesellschaft zu helfen.


Wir wissen, dass es für die Gålöstiftung eine Herzenssache ist, uns zu unterstützen. Sie möchte etwas bewegen, tatsächlich junge Menschen retten und eine bessere Zukunft für die Mitbürger von morgen schaffen.

Sie haben unsere große Dankbarkeit und unseren Respekt.

Bo Thorstenson, ungdomsverksamhet

Youth activities onboard S/S Orion

Joinery
painting
brass
Cleaning

Zimmerei



Mit Hilfe erfahrener Zimmerer erwerben die Jugendlichen neue Fähigkeiten.





Malerarbeiten


Malerarbeiten sowohl außen als auch innen.







Messing- und Kupferarbeiten


Messing und Kupfer müssen gepflegt werden.







Reinigung


Sie sind wichtig, alles an Bord sauber zu halten.


Gilding of ornaments
Website development
guide
no-drugs

Vergolden von Ornamenten

 

Auf der S/S Orion erfolgt die Vergoldung mit Blattgold. Hier sind Genauigkeit, Geduld und Präzision gefragt.




Aktualisieren und Weiterentwicklung der Website

Viele junge Menschen verfügen über ein großes Computerwissen. Sie können bei der Aktualisierung der Website helfen und selbst Ideen und Vorschläge für Neues einbringen.

 

Besucherführungen

Die S/S Orion hat rund 3000 Besucher pro Jahr. Aufgabe des Guides ist es, die Besucher herzlich zu begrüßen, sie herumzuführen und über das Schiff und seine Geschichte zu informieren.

 

Drogen


Drogen sind immer wieder ein Thema an Bord. Informationsaustausch und Diskussionen finden häufig statt. Wir kämpfen für eine drogenfreie Gesellschaft.



Der Verein arbeitet derzeit an der Vorbereitung von Jugendaktivitäten auf Ekerö, einer Insel außerhalb von Stockholm. Zu diesem Zweck wurde ein offenes Segelboot, die Open 5.00, angeschafft. Ein Strand wird vorbereitet, inklusive Rampe, Bootshaus und weitere Orte für Meetings und ähnliches.

Im Rahmen einer Zeremonie im Stockholmer Palast erhielt am 6. Juni 2013 Bo Thorstenson eine Medaille direkt aus der Händen Seiner Majestät des Königs für seine Arbeit als Mentor für gefährdete Jugendliche.

Bo Thorstensson, guld medalj av kungen
Bo Thorstensson, Diplom från kungen